Da ich einen Beitrag auf MarkMobil geschrieben hatte, der sich mit den ersten Minuten eines aus meiner Sicht vollkommen missglückten Beitrages auseinandersetzt, will ich meinen Beitrag auch hier veröffentlichen.

Das ist notwendig da meine Kritik von Mark offenbar nicht ertragen wird und er meine Kritik einfach gelöscht hat.

Es geht um diesen Beitrag von Mark Mobil:

https://www.youtube.com/watch?v=gHlgcPrCeOA

 

Ich gehe mit meiner Antwort chronologisch die ersten viereinhalb Minuten durch:

 

„Die Amerikaner haben im Irak einen iranischen Hubschrauber abgeschossen.“

 

Lieber Mark, verharmlosender kann man diesen Vorgang wohl nicht schildern. Die Amerikaner haben unter Missachtung des Völkerrechtes in einem Land in dem sie nichts zu suchen haben neun Personen, darunter einen hohen iranischen Militär, ermordet. Das wäre wohl die korrekte Schilderung des Sachverhaltes.

 

Der von dir so titulierte „Atomdeal“ konnte nicht gekündigt werden. Es war ein Vertrag, der wie jeder andere Vertrag auch, nur in beiderseitigem Einvernehmen aufgehoben werden kann.

 

Und wenn es auch noch so oft von Dir oder den Staatsmedien verbreitet wird. Die USA haben das Abkommen gebrochen. Sie sind vertragsbrüchig geworden. Nix da mit „Kündigung“!

 

Du nennst die verschiedenen militärischen Organisationen, die im Irak agieren und nennst den IS einfach so mal beiläufig mit.

Der IS wurde von den Amerikanern aufgebaut um die Region zu destabilisieren, um dann einen Grund zu haben mit eigenem Militär die Region zu „befrieden.“

Auch sind die iranischen Revolutionsgarden legitimer Teil der Streitkräfte im Irak. Man kann die nicht einfach als Terrororganisation einschätzten.

 

Das wäre so als würde Macron sagen die GSG9  ist eine Terrororganisation. Die bekämpfen wir jetzt.

 

Dann schilderst du die Situation von Präsident Trump, der ein Land übernommen habe das, sich in einem Krieg gegen den Terror befinde. 

 

Den Krieg gegen den Terror gibt es so nicht. Der „Krieg gegen den Terror“ der wurde von den amerikanischen Eliten ausgerufen, nachdem vermutlich sie selber die drei Türme in New York gesprengt hatten.

Dieser Terrorakt hat den Grundstein gelegt um weiterhin für eine Berechtigung der Nato und ungestüme Militäraktionen der Amerikaner in der Welt zu begründen.

 

Es gibt diesen "war on terror" nicht.

 

Die Amerikaner machen den Terror den sie zu bekämpfen vorgeben.

Es gibt hier keine Logik in der die Amerikaner sich befinden. Es gibt hier nur Lug und Trug seitens der Amerikaner.

 

Lieber Mark ich bin gelinde gesagt über soviel Uninformiertheit und Naivität entsetzt.

Deine Sympathien für Menschen auf der Flucht aus Kriegsgebieten in Ehren.

Wer macht denn die Kriege in der Region. Es sind AUSSCHLIESSLICH die Amerikaner, die diese Region destabilisieren wollen soweit die Regierungen nicht stramm pro amerikanischer Elite agieren.

 

So und nun reicht es mir mit deinem Beitrag. Bei 4:28 breche ich ab. Ich schau einen solchen tendenziösen Film nicht weiter an.